Lidchirurgie

Die Augenregion prägt wesentlich das Aussehen und das äußere Erscheinungsbild des Menschen. Klare Augen ohne störende Falten vermitteln Freundlichkeit, Frische und Aufmerksamkeit. Im Laufe eines Menschenlebens verliert die Lidhaut ihre Elastizität. Schlupflider im Bereich des  Oberlids und „Tränensäcke“ im Unterlidbereich sowie Faltenbildung  können die Folge sein. Durch die herabhängende Haut des Oberlides (Dermatochalase) kann sogar das Gesichtsfeld und damit  das Sehvermögen eingeschränkt werden.

 

Eine Augenlid-Korrektur kann die beschriebenen Probleme beheben. Störende Tränensäcke und Schlupflieder lassen sich entfernen. Dabei  wird zum Beispiel überschüssiges Fett und Falten bildende Haut entfernt, um die Augen wieder größer und jünger aussehen zu lassen.

 

Diese  „kleine Augenlidchirurgie“ wird ambulant und in der Regel beidseitig in örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Entfernung der Fäden erfolgt nach einer Woche, bis zu einem befriedigenden kosmetischen Ergebnis können aber 6-8 Wochen vergehen.

 

Die Kosten für diese Eingriffe werden nur bei Gesichtsfeldausfällen von den Krankenkassen übernommen, in der Regel handelt es sich hier um „Selbstzahlerleistungen, die nach der „Gebührenordnung für Ärzte“ abgerechnet werden

Dr. med. Peter Großerhode

Dr. med. Ute Meyer

Fachärzte für Augenheilkunde

Ambulante Operationen


Münsterstraße 21a
49565 Bramsche


Tel.: 054 61 - 28 48
Fax: 054 61 - 28 16

E-Mail

info [at] augenarzt-bramsche.de

 

 

 

Schriftgröße ändern

Vergrößern STRG + [+]
Verkleinern STRG + [-]
Zurücksetzen STRG + [0]