Laserbehandlung

Laserstrahlen in der Augenheilkunde sind ein bewährtes und vielseitiges Instrument zur Behandlung verschiedener Erkrankungen. Bedingt durch den optischen Apparat des Auges sind nahezu alle Bereiche des Auges für eine Lasertherapie erreichbar.

 

In unserer Praxis werden verschiedene Lasertherapien durchgeführt.

Lasertherapie bei Gefäßerkrankungen der Netzhaut

Sowohl beim fortgeschrittenen Diabetes mellitus, als auch bei einer Thrombose der Netzhautgefäße kann es durch den Sauerstoffmangel im Gewebe zu einem unkontrollierten Wachstum von Gefäßen im Auge kommen. Diese Gefäße können platzen und in den Augapfel bluten oder wichtige Abflusswege blockieren. Dadurch entstehen oft schmerzhafte Drucksteigerungen und Erblindungen. Wird diese Entwicklung nicht verhindert, bleibt das Auge blind und muss unter Umständen entfernt werden.

 

Durch eine rechtzeitige punktförmige Laserbestrahlung der schlecht durchbluteten Netzhautbereiche kann diese Entwicklung gestoppt werden und meistens ein gewisses Sehvermögen erhalten werden. Die Behandlung erstreckt sich oft über mehrere Termine, wobei der Erfolg zwischendurch immer wieder kontrolliert werden muss.

Lasertherapie bei  drohender Netzhautablösung

Wenn Sie, insbesondere als kurzsichtiger Patient, plötzliche Blitze, Schleier oder Punkte vor dem Auge sehen, kann das durch ein akut entstandenes Loch in der Netzhaut verursacht sein. Der Glaskörper, der den hinteren Augenabschnitt ausfüllt, schrumpft im Laufe des Lebens und löst sich dann von der Netzhaut. Meistens entstehen dabei kleine Trübungen, die Sie zum Beispiel als „Fliegende Mücken“ wahrnehmen. Diese „Mücken“ sind harmlos, wenn sie über längere Zeit unverändert bestehen bleiben.


Gelegentlich reißt aber die Netzhaut bei der Schrumpfung des Glaskörpers ein und es entsteht ein Loch in der Netzhaut. Wird diese Situation übersehen und nicht behandelt, löst sich die gesamte Netzhaut von der Unterlage ab und es droht eine Erblindung des Auges. Ist die Netzhaut noch nicht abgelöst, kann durch eine einmalige punktförmige Laserbehandlung in dem betroffenen Gebiet die Netzhaut mit der Unterlage „verschweißt“ werden.
Ist die Netzhaut bereits in Teilen abgelöst, hilft nur noch eine Operation in einer Spezialklinik

Lasertherapie bei Nachstar

Kommt es Monate oder Jahre nach einer Katarakt Operation zu einer Trübung der Linsenkapsel (Nachstar), kann die Trübung mit Hilfe eines YAG-Lasers ausgeschnitten und entfernt werden. Schmerzfrei und ohne Berührung wird dabei die Linsenkapsel gesprengt und der Blick ist wieder klar. Augentropfen für einige Tage und gelegentliche Kontrollen der Netzhaut danach sind erforderlich.

Lasertherapie bei Glaucom (Grüner Star)

Hier kommen zwei Verfahren bei uns zum Einsatz:


1.    YAG-Laser Iridotomie
Dabei wird mit dem YAG-Laser ein kleines Loch in die äußere Regenbogenhaut gemacht, um bei engen Abflussverhältnissen in der vorderen Augenkammer einen Anstieg des Augendruckes und eine eventuell drohende Erblindung durch den Grünen Star zu verhindern. Das Verfahren ist schmerzlos und muss nur einmalig durchgeführt werden.

 

2.    Laser Trabekuloplastik
Bei der Laser Trabekuloplastik (LTP) wird das Maschenwerk im Kammerwinkel der vorderen Augenkammer mit sanfter Energie bestrahlt. Dadurch wird der Abfluss des Augenwassers in den Schlemm`schen Kanal erleichtert und häufig eine zusätzliche Drucksenkung bei einem Glaucom erreicht. Die medikamentöse Behandlung mit Augentropfen wird aber in der Regel weiter erforderlich sein.

Lasertherapie zur Behebung von Sehfehlern

LASIK, PRK, PTK und andere Verfahren, bei denen mittels eines EXCIMER-Lasers die Hornhaut bestrahlt wird, um zum Beispiel eine Kurzsichtigkeit zu beheben, werden bei uns nicht durchgeführt.
Für diese Verfahren arbeiten wir mit dem „Zentrum für Refraktive Chirurgie“ am Franziskus Hospital in Münster zusammen. Gerne werden wir den Kontakt dorthin vermitteln.

 

Für die Beratung zu diesem Thema, für Voruntersuchung und Nachsorge sind wir aber Ihre kompetenten Ansprechpartner.

Dr. med. Peter Großerhode

Dr. med. Ute Meyer

Fachärzte für Augenheilkunde

Ambulante Operationen


Münsterstraße 21a
49565 Bramsche


Tel.: 054 61 - 28 48
Fax: 054 61 - 28 16

E-Mail

info [at] augenarzt-bramsche.de

 

 

 

Schriftgröße ändern

Vergrößern STRG + [+]
Verkleinern STRG + [-]
Zurücksetzen STRG + [0]